KooBO-Projekt: Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler

KooBO-Projekt: Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bewegte Schule.
Fit für die Zukunft.
KooBO-Projekt

Hauptbereich

KooBO-Projekt zum Thema "Schulgarten"

Berufsorientierung wird an der Werkrealschule Pfalzgrafenweiler großgeschrieben. Die Schule bietet den Schülerinnen und Schülern seit dem Schuljahr 2019/2020 die Teilnahme an einem KooBO-Projekt (Kooperative Berufsorientierung) an.

Unter Einbeziehung von außerschulischen Kooperationspartnern (z.B. Bildungspartner) haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern zu sammeln. Sie können ihre Fähigkeiten erproben und sich über ihre Stärken und Interessen klar werden. Über ein Schuljahr hinweg arbeiten die Schülerinnen und Schüler an einer realen beruflichen Aufgabe oder Fragestellung. Am Ende des Projekts steht ein Produkt oder eine Präsentation. Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg und von der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Das KooBO-Projekt an der Werkrealschule Pfalzgrafenweiler findet jeden Dienstagnachmittag für zwei Schulstunden statt. Neun Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 haben hier die Möglichkeit mit anderen im Team jahrgangs- und klassenübergreifend zu arbeiten. Die Werkrealschule Pfalzgrafenweiler hat sich mit der Projektidee „Schulgartenerweiterung“ beworben. Der Schulgarten besteht seit einigen Jahren und umfasst neben einer Gerätehütte einen Teich, Gemüse- und Blumenbeete, Hochbeete mit Kräutern und einfache Palettenmöbel.

Die Schülerinnen und Schüler planen eigene Projekte und setzen diese um. Sie arbeiten mit Kooperationspartnern zusammen, nutzen deren Wissen und Können um ihr eigenes Projekt voranzutreiben und sich mit beruflichen Fragestellungen auseinander zu setzen. Hierbei werden sie von dem außerschulischen Projektleiter Alexander Hansert vom CJD Offenburg unterstützt. In den ersten Wochen lernten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Techniken der Holzbearbeitung sowie den Einsatz von Maschinen kennen. Als erstes Produkt entstand eine Rampe für die Gartenhütte. In Planung sind die Abdichtung des bestehenden Teichs, der Bau von weiteren Hochbeeten und eines grünen Klassenzimmers. Im Rahmen des einjährigen Projekts sind auch Betriebsbesichtigungen vorgesehen. Am Ende des Schuljahres erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat als Bestätigung.

Schon jetzt steht für alle Beteiligten fest, dass auch im kommenden Schuljahr das KooBO-Projekt an der Werkrealschule Pfalzgrafenweiler fortgesetzt werden soll. In Planung ist ein zweites KooBO-Projekt zur Gründung einer Schülerfirma.