Monatsfest: Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler

Monatsfest: Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bewegte Schule.
Fit für die Zukunft.
Monatsfest

Hauptbereich

Monatsfest - Termine im Schuljahr 2020-2021

AKTUELL: Aufgrund der Coronaverordnung Schule und den damit verbundenen Hygiene- und Abstandsregelungen können wir in diesem Schuljahr leider keine Monatsfeste veranstalten!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Gedanke der Monatsfeste kommt aus der Reformpädagogik zu Anfang des 20. Jahrhundert (das Kind mit seinen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt) und hat sich bis heute an verschiedenen Schulen etabliert. Insbesondere an Waldorf- oder Montessorischulen hat das Monatsfest oft einen festen Platz im Jahr.

Zwar nicht jeden Monat, aber regelmäßig - bei uns fünfmal im Jahr - zeigen die Schüler, woran sie gerade im Unterricht arbeiten. Oft spiegelt sich dabei die jahreszeitliche Stimmung wider. Die sprachlichen, musikalischen, dramatischen oder auch sportlichen Kostproben sollen keine perfekte Darbietung sein. Sie haben Werkstatt-Charakter, geben Einblick in die Bemühungen der Schüler, spornen sie an und wirken gemeinschaftsbildend.

Die Monatsfeste sind öffentlich und werden neben Schülern und Eltern auch von den hiesigen Kindergärten besucht. Für die Kleinen sind die "großen" Schüler Vorbild und Wegweiser und sie verfolgen oft staunend, was auf der Bühne geschieht. Für die Eltern öffnet sich an dieser Stelle Schule nach außen. Sie erleben ihre Kinder innerhalb ihrer Klasse und gewinnen einen Eindruck davon, was an der Schule lebt. Auch für die Lehrer ist das Monatsfest eine Herausforderung: Wird es gelingen? Wie viel Werkstattcharakter darf es haben? Bringt ein Schüler die Gruppe durcheinander? Manchmal staunt man, wie einzelne Schüler über sich selbst hinaus wachsen oder eine ganze Klasse gemeinsam einen Schritt nach vorne geht.

Kein Wunder also, dass diese Form der Pädagogik auch an unserer Schule Eingang gefunden hat. 1995 waren es Karin Kappler und Helga Gagelmann, die diesen Gedanken aufgenommen haben. Auch hier stand im Vordergrund, den anderen zu zeigen, was sie in der Klasse gelernt hatten. Und die Kinder waren begeistert. Sie strengten sich an, Talente schälten sich heraus und sie waren glücklich, wenn die Aufführung gelungen war. Man erlebt die Schüler anders als im Schulalltag.


Das besondere daran ist, dass das Monatsfest an der Grundschule Pfalzgrafenweiler keine Eintagsfliege blieb, sondern sich über die Jahre hin kontinuierlich weiterentwickelt und bewährt hat.