Seite drucken
Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler (Druckversion)

Unsere Präventionsprojekte

ROKT-Training in Klasse 5

Zu Beginn der 5. Klasse findet ein „ROKT-Training“ statt. Das „ROKT-Training“ unterstützt die Klasse, ihre Talente, Fähigkeiten und Stärken herauszuarbeiten und wahrzunehmen. Es ist ein ressourcenorientiertes – konfrontatives Training, das von der Akademie Eigensinn Freudenstadt durchgeführt wird. Ziel des Trainings ist die Vermittlung von Regeln, Verbesserung des Sozialverhaltens und Stärkung der Klassengemeinschaft.

Das „ROKT- Training“ umfasst fünf Einheiten mit einer Dauer von je 90 Minuten. Finanzielle Unterstützung erhalten wir durch den Jugendfonds e.V. und durch Mittel der Schule.

Anti-Mobbing-Projekt zu Beginn von Klasse 6

Gemeinsam Klasse sein! - unter diesem Motto will die Aktion „Mobbingfreie Schule“ dazu beitragen, Mobbing auf allen Ebenen der schulischen Praxis dauerhaft und nachhaltig zu vermindern. Ziel ist es, eine mobbingfreie Schule zu schaffen: Die teilnehmenden Schüler/innen sollen in der Lage sein, Zivilcourage zu zeigen, offen miteinander zu kommunizieren und Mobbing zu vermeiden.

Die „Anti-Mobbing-Projektwoche“ richtet sich vorzugsweise an neu zusammengesetzte Klassen, kann aber bei Bedarf selbstverständlich in jeder Klasse umgesetzt werden. Sie dauert fünf Unterrichtstage. Mit Hilfe von Übungen und Aufgaben werden ...

  • ... die Schüler/innen für das Thema Mobbing sensibilisiert.
  • ... gemeinsam Regeln für einen konstruktiven Umgang miteinander erarbeitet.
  • ... positives Gesprächsverhalten eingeübt.
  • ... Erwartungen an das Verhalten der Schüler klargemacht und durchgesetzt.

Verantwortlich für die Durchführung der „Anti-Mobbing-Woche“ sind Klassenlehrer/innen, das Projektteam (fortgebildete Lehrkräfte) und die Schulsozialarbeiterin Jennifer Schilling.

http://www.gwrs-pfalzgrafenweiler.de//werkrealschule/praeventionsprojekte