Aktuelles: Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler

Aktuelles: Grund und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bewegte Schule.
Fit für die Zukunft.
Aktuelles

Hauptbereich

Einschulungsfeiern der neuen Erstklässler/innen

Autor: Lars Waffenschmidt
Artikel vom 21.09.2021

Drei Einschulungsfeiern in der Festhalle

Die Stühle mit Abstand, die Eltern paarweise nebeneinander, der Zugang begrenzt, die Klassen getrennt. Einmal mehr fand die diesjährige Einschulung der neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler unter besonderen Bedingungen statt.

Nach dem Segnungsgottesdienst in der Jakobskirche kamen die Kinder mit ihren Eltern in die Festhalle. Immerhin konnte eine kleine Feier stattfinden und natürlich waren alle sehr aufgeregt.

Die Rede von Schulleiter Lars Waffenschmidt drehte sich um das Gedicht „Was ich möcht von meinen Eltern“, welches von drei Schülerinnen und Schülern der Klassen 4 vorgetragen wurde. Was möchten Kinder von ihren Eltern? Welche Wünsche haben sie an ihre Eltern wenn sie in die Schule kommen? Dass sie bald lesen können wie die Großen, dass Eltern und Lehrer an einem Strang ziehen. Dass die Schüler/innen Unterstützung, aber nicht alles abgenommen bekommen. Dass sie einen  guten Aufbruch in die Schulzeit und in die neue Gemeinschaft haben werden.

Auch die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen hatten bei jeweils einer Einschulungsfeier ihren Auftritt. Sie haben mit ihren Klassenlehrerinnen einen Sprechgesang, ein Theaterstück und ein Taktspiel mit Boomwhackers vorbereitet. Das Publikum hatte großen Spaß denn es wurde zum Mitklatschen und Mitmachen animiert. Am Ende der Aufführungen wurde den Erstklässlern noch das Instrument „Melodica“ vorgeführt, das im Projekt „MOMO“ (Monheimer Modell) zum Einsatz kommt und an dem die Schüler/innen im ersten Schuljahr im Rahmen der Kooperation Grundschule-Musikschule Allegro teilnehmen dürfen.

Bevor schließlich die erste Unterrichtsstunde begann, wurden die Kinder von den neuen Klassenlehrerinnen Katrin Strecker, Bärbel Daubenberger und Catharina Baral mit Schulranzen und Schultüte auf die Bühne gerufen – und für die Eltern bot sich die Gelegenheit zu einem Foto.